Fachgruppen

 

Seit dem vergangenen Jahr 2011 hat man mit Wirkung zur Jahreshauptversammlung die Pietlinger Feuerwehr in einigen Bereichen umstrukturiert. Wie zum Beispiel im Gebiet Atemschutz schon jahrelang gängige Praxis hat man für manche Spezialgebiete der Feuerwehr eigene Gruppen gebildet. Nötig wurde dies durch die gestiegenen Anforderungen in verschiedenen Gebieten, z.B. bei den Maschisten, der Absturzsicherung, den Feuerwehrsanitätern oder eben beim Atemschutz. Hier ist die Themenpalette in der Summe betrachtet zu umfangreich, um die gesamte Mannschaft darin ausbilden zu können. In den einzelnen Fachgruppen hingegen kann mit den jeweiligen Feuerwehrmännen und -frauen, die für die jeweilige Tätigkeit geeignet sind und eine Grundausbildung besitzen, intensiv geübt werden. Jede Fachgruppe besitzt einen Leiter und auch einen Stellvertreter, wobei neben erfahrenen Feuerwehrlern vor allem junge, engagierte Feuerwehrmänner und auch -frauen zum Zug kommen, die mitunter die zukünftige Schlagkräftigkeit der Pietlinger Wehr auf sicheres Fundament stellen.

 

Für nähere Infos lesen Sie selbst unter den einzelnen Fachbereichen nach.