Projekt Beschreibung

Alle News

Zur Einsatzliste
Wetter & Service
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
31.08.21

Erneute Hochwasserlage – Feuerwehr Pietling ganztägig im Einsatz 🚒

Fast schon emotionslos könnte man konstatieren, dass uns heuer bereits die vierte Hochwasser-/Starkregenlage und die sechste Lage innerhalb gut eines Jahres beschäftigt hat und man bereits etwas Übung darin hat. Trotzdem hatte es der gestrige Montag in sich.

Obwohl von Seiten der Wetterdienste keine rekordverdächtigen Regenmengen vorhergesagt wurden, spitzte sich die Lage bei uns und im gesamten Gemeindegebiet sprichwörtlich über Nacht zu. Weil die Böden aufgrund der nassen Vorgeschichte kein Wasser mehr aufnehmen konnte, floss jeder Tropfen Regen „irgendwo hin“ – im wahrsten Sinne des Wortes. Es bildeten sich auch abseits der Götzinger Ache, deren Pegel stetig stieg, durch den Dauerregen überall wilde Rinnsale und kleinere Bäche.

Deshalb wurden wir am Vormittag zu einem größeren Anwesen alarmiert, das bereits in der Vergangenheit Überschwemmungen erlitt und wo es nun galt, dieses vom bergseits herunterlaufenden Wasser mit Sandsäcken zu schützen – was auch gelang. Zurück am Gerätehaus bat uns ein Betrieb um Unterstützung beim Auspumpen von überschwemmten Bereichen.
Mit dem Mehrzweckfahrzeug beobachteten wir stetig den Lauf der Götzinger Ache, welche trotz des langsam nachlassenden Regens auszuufern drohte. Hier musste auch eine Verklausung an einer Brücke mit Hilfe eines Baggers beseitigt werden, um keine Verstopfung durch Treibgut zu riskieren.
Noch während wir uns zu einer der Lagebesprechungen mit der Freiwillige Feuerwehr Fridolfing, Bauhof und Gemeinde treffen wollten ereilte uns ein Brandmeldealarm in einem örtlichen Betrieb. Eine Verschmorung in einer Elektroanlage löste eine Löschanlage aus, welche zum Ablöschen führte. Wir erkundeten die Einsatzstelle unter Atemschutz und mit einem Gasmessgerät. Das nachalarmierte TLF unterstützte mit einem Sicherheitstrupp. Ebenfalls nahezu zeitgleich wurden wir zusammen mit den Kräften der Freiwillige Feuerwehr Fridolfing, die ebenfalls zahlreich im Einsatz waren, mit der Führungsstelle Salzach im Feuerwehrhaus Fridolfing alarmiert. Da sich im Bereich der Führungsstelle mehrere Einsatzschwerpunkte abzeichneten besetzten wir die Führungsstelle und unterstützten bei der Lageführung und Koordination.
Ab den Mittagsstunden zeichnete sich mehr und mehr ab, dass die Götzinger Ache auch bei uns über den Damm treten wird. Im Bereich Kelchham floss sie an zwei Stellen aus. Glücklicherweise bestand für ein gefährdetes Anwesen aufgrund einer kürzlichen Hochwasserschutzmaßnahme keine Gefahr mehr. Obwohl die Götzinger Ache mehrere Stunden ausuferte, konnten die angrenzenden Wiesen und Felder die Wassermassen gerade noch aufnehmen und wir waren froh, dass einige Stunden nach Abzug des Regens auch die Pegel wieder am Sinken waren, weshalb hier die Gefahr gebannt war.

Insgesamt waren wir an neun Einsatzstellen tätig – anschließend machten wir die Gerätschaften wieder einsatzklar. Am Abend fanden dann neben den regelmäßigen Kontrollfahrten noch zwei Übungen – Chemieschutz und Sanitäter - statt. Ein feuerwehrreicher Tag!
... Mehr lesenWeniger lesen

Comment on Facebook

Hoffentlich hat da Petrus a einsehen und des war des letzte moi💯🚒💪

Gute Arbeit! 💪🚒

25.08.21

Einsatz - Türöffnung akut 🚒

Zu einer akuten Wohnungsöffnung aufgrund einer hilflosen, gestürzten Person wurden wir heute früh alarmiert.
Wir verschafften uns Zugang über die Wohnungstüre im Obergeschoß und unterstützten bei der Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt. Anschließend musste die Person unter beengten Verhältnissen über eine Außentreppe mittels Schleifkorbtrage schonend nach unten transportiert werden.
Nach einer Stunde war der Einsatz für uns beendet 👍

#Einsatz
... Mehr lesenWeniger lesen

Einsatz - Türöffnung akut 🚒

Zu einer akuten Wohnungsöffnung aufgrund einer hilflosen, gestürzten Person wurden wir heute früh alarmiert.
Wir verschafften uns Zugang über die Wohnungstüre im Obergeschoß und unterstützten bei der Erstversorgung durch Rettungsdienst und Notarzt. Anschließend musste die Person unter beengten Verhältnissen über eine Außentreppe mittels Schleifkorbtrage schonend nach unten transportiert werden.
Nach einer Stunde war der Einsatz für uns beendet 👍

#EinsatzImage attachmentImage attachment
19.08.21

Kameradschaft

Für manche vielleicht schon ein angestaubtes Wort, für eine Feuerwehr eine essentielle Tugend und sogar Grundvoraussetzung für Zusammenhalt und erfolgreiches Handeln.
Während den Hochphasen der Corona-Pandemie vermissten wir diesen Teil, der auch unsere Feuerwehr besonders prägt, am meisten. Deshalb freut es uns umso mehr, dass wir heuer nach Einkehr einer gewissen „Normalität“ uns zu vielen verschiedenen nicht-fachlichen Anlässen treffen konnten.
Egal, ob Spalierstehen bei Hochzeiten, das traditionelle Firststehlen, Storch(auto)-Aufstellen oder ein gemeinsames Grillen– es rührt sich wieder einiges – und das ist auch gut so 💪🏼😊

In diesem Sinne gratulieren wir auch nochmal herzlich allen frisch gebackenen Müttern und Vätern, sowie verheirateten Paaren 😉🍻

#Verein
... Mehr lesenWeniger lesen

13.08.21

Eine von vielen Übungen unserer aktiven Mannschaft derzeit - Gruppenführertraining 🚒
10 unserer Gruppenführer übten zusammen mit den Kommandanten und einigen Atemschutzträgern die Vorgehensweise bei einen Brandmelde- oder Personennotrufalarm in einem Industriebetrieb.
Im Anschluss wurde bei einem gemütlichen Grillen die Übung nachbesprochen 👍🏼

#Ausbildung
... Mehr lesenWeniger lesen

07.08.21

Bereitet euch heute Abend auf schwere Unwetter vor! Es muss nichts kommen, aber es ist heute sehr gut möglich! Großer Hagel und vor allem der Wind können heute sehr heftig werden!‼️‼️Achtung: Heute schwere Unwetterlage möglich‼️‼️
(Längerer Text)

Heute Abend steht uns erneut eine teils heftige Gewitterlage ins Haus!
So werden ab den späteren Nachmittagsstunden im Südwesten Bayerns erste Gewitterzellen entstehen, die unter Verstärkung weiter nach Nordosten ziehen. In unserer Region ist grob zwischen 18 und 20 Uhr mit dem Eintreffen der Zellen zu rechnen.
Es besteht heute vor allem die Gefahr von schweren Sturmböen über orkanartige Böen bis hin zu voller Orkanstärke (>118km/h) !
Nördlich der Alpen bildet sich heute ein Leetief, dass für einen markanten Luftdruckabfall sorgt, der mit Eintreffen der Kaltfront schlagartig "aufgefüllt" wird.
So kann es auch außerhalb von Gewittern zu schweren Sturmböen kommen. Besonders innerhalb stärkerer Gewitterzellen besteht aber die Gefahr von Orkanböen mit Windgeschwindigkeiten über 118km/h! Und solche Böen sind absolut kein Kindergeburtstag. Da können auch mal ganze Wälder dem Sturm zum Opfer fallen, Dächer abgedeckt werden und es so zu absoluter Lebensgefahr kommen! Bitte also heute ab den Abendstunden den Aufenthalt im Freien meiden.
Wenn möglich am Besten noch jetzt am Nachmittag alles flugsicher machen (Gartenmöbel reinstellen, Trampoline sichern etc.)
Zudem sind vorläufig einzelne Superzellen möglich, die Scherungswerte im Zusammenspiel mit Cape sind dafür heute ebenfalls günstig. Dann sind leider auch wieder große Hagelschloßen über 4cm möglich, dazu heftiger Starkregen und Downbursts, die lokal für Schäden sorgen können.
Wie immer aber, es trifft längst nicht jeden (selbst die größte Gewitterlinie hat irgendwo eine Lücke) und anstatt über die Wetterdienste zu schimpfen, dass das angekündigte Unwetter nicht stattfand, sich einfach glücklich zu schätzen dass man verschont wurde.
Dies soll auch keine Panikmache sein, es kann auch alles schwächer daherkommen, das letzte Wort hat immer noch die Atmosphäre selbst.
Dies ist nur ein Ausblick und Vorwarnung darauf was uns heute Abend blühen könnte. Am Besten ab den Nachmittagsstunden immer mal wieder einen Blick auf ein Regenradar werfen.

Angehängt eine Modellkarte des deutschen Wettermodell Icon-D2. Dies ist aber mitunter die heftigste Karte in Bezug zu möglichen Sturm- und Orkanböen.
Quelle: kachelmannwetter.com
... Mehr lesenWeniger lesen

Bereitet euch heute Abend auf schwere Unwetter vor! Es muss nichts kommen, aber es ist heute sehr gut möglich! Großer Hagel und vor allem der Wind können heute sehr heftig werden!
28.07.21

Fünfte Hochwasserlage innerhalb eines Jahres

Zu insgesamt 20 Einsatzstellen mussten wir vorgestern Montagabend, nach Durchzug einer sehr regen- und windintensiven „Superzelle“, ausrücken.
Schwere Sturm- und teilweise orkanartige Böen rissen zahlreiche Bäume um – gleichzeitig sorgten über 50 l Regen auf den Quadratmeter in kurzer Zeit für viele Überschwemmungen und vollgelaufene Keller.
Gerade hatte unsere aktive Mannschaft ihre erste größere Monatsübung seit langem durchgeführt, schon sah man während des Aufräumens auf dem Wetterradar, dass ein starkes Unwetter in unsere Richtung zog. Schnell machten wir die Gerätschaften wieder einsatzklar und beobachteten am Gerätehaus zurück das Geschehen.

Leider traf der Schwerpunkt des Unwetters tatsächlich unsere Gemeinde und auch andere Teile des Salzachtals. In Kürze gingen zahlreiche Einsätze ein, die wir mit unseren drei Fahrzeugen, den Gerätschaften des Anhängers und weiterer Unterstützung durch Landwirte und deren Traktoren abarbeiteten. Schwerer traf es sowohl ein Wohnhaus, wo die Wassermassen sogar ein Kellerfenster eindrückten, sowie einen Industriebetrieb, wo ein größeres Gebäude überschwemmt wurde.
In vielen Ortsteilen bildeten sich wilde, unkontrollierbare Bäche von hindurchschießendem Wasser, sodass präventive Maßnahmen an einigen Stellen schwierig waren – trotzdem konnten wir an den meisten Einsatzstellen größeren Schaden verhindern.
In einem Ortsteil wurde eine Stromkasten überschwemmt, der daraufhin zu Funken begann. Hier sorgten wir für Brandschutz und Absperrung, sowie die nötige Stromabschaltung.
Unterstützt wurden wir in unserem Einsatzgebiet von einem Fahrzeug der Freiwillige Feuerwehr Fridolfing, welche in ihrem Zuständigkeitsbereich ebenfalls zahlreiche Einsätze zu bewältigen hatte, sowie zwei Fahrzeugen der Freiwillige Feuerwehr Kirchanschöring.

Ein Dank geht an die über 60 Einsatzkräfte unserer Feuerwehr, die stundenlang im Einsatz waren. Danke auch an die unterstützenden Feuerwehren und allen, die sich um die Verpflegung der Einsatzkräfte und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft gekümmert haben 🚒👍

#Einsatz
... Mehr lesenWeniger lesen

Comment on Facebook

Gute Arbeit Feuerwehr Pietling! 💪🚒

Was wäre de Gemeinde ohne die ehrenamtlichen und freiwilligen Helfern.....🙏🙏Merce Eich olle mitnand!!!

19.07.21

Hochwasserlage

Im Gegensatz zu anderen Bereichen sind wir dieses Mal glimpflich in Sachen Hochwasser davongekommen. Eine potentiell sehr gefährliche Stark-/Dauerregenlage suchte an diesem Wochenende die Region heim und verursachte leider wie bekannt mancherorts große Schäden.
Wir wurden noch am Freitag über die drohende Lage vorinformiert und trafen uns mit den Kräften der Feuerwehr-Führungsstelle Salzach, die im Feuerwehrhaus Fridolfing gemeinsam von Fridolfinger und Pietlinger Feuerwehrlern in Zusammenarbeit mit der Kreisbrandinspektion betrieben wird, zu einer Einsatzvorbereitung.
Als ab Samstagmittag bei uns zeitweise noch schwül die Sonne schien, konnte man kaum glauben, dass sich im Nordstau der Alpen nicht viele km südlicher bereits starke Niederschläge breit machten und im Laufe der nächsten Stunden mancherorts zu einer katastrophalen Hochwasserlage führten.
Da im Einzugsbereich der Götzinger Ache (Waging und Umgebung) kaum Niederschläge fielen, bestand hier keine Gefahr. Die Salzach hingegen stieg anfangs rasch an und erreichte ihren Scheitel mit rund 6,8 m (knapp unter Meldestufe 2) am gestrigen Sonntagvormittag.
Aufgrund der Meldestufe führten wir gemäß Einsatzplan regelmäßige Kontrollfahrten durch. Während der ersten Fahrt wurde unsere Führungsstelle durch die Feuerwehr-Einsatzleitung im Landkreis alarmiert. Diese besetzten wir rund 10 Stunden lang mit Personal beider Feuerwehren. Vor allem den Bereich Tittmoning entlang der Salzach mit seinen kleinen Zuflüssen unterstützten wir in der Koordination von Kräften und bei der Lageführung.
Die Salzach im Bereich Tittmoning ging erst gegen Abend zurück und nachdem die Niederschläge im Bereich nachgelassen hatten, sowie keine weitere Gefahr bestand, konnten wir den Einsatz beenden.

Freiwillige Feuerwehr Fridolfing

#Einsatz
... Mehr lesenWeniger lesen

Mehr