Projekt Beschreibung

Alle News

Zur Einsatzliste
Wetter & Service
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

13.09.20

Auch wir waren mit unserem TLF 4000 🚒bei der Waldbrandübung am Truppenübungsplatz in Kammer dabei.
Unsere Aufgabe war es, am Ende einer Wasserförderung über zwei lange Schlauchleitungen einen Wasserpuffer für den nachfolgend angenommenen Löschangriff zu bilden. Dabei stand neben unserem knapp 5000 l Löschwassertank im Fahrzeug zur Unterstützung auch unser Faltbehälter zur Verfügung, der von zwei B-Leitungen gespeist wurde.
Im weiteren Verlauf der Übung speisten wir über eine weitere B-Leitung zusätzlich die Befüllung des Außenlastbehälters des Löschhubschraubers. Hierbei bewährte sich auch die große Pumpenleistung des Fahrzeugs, um im Ernstfall mehrere Wasserversorgungen aus dem Puffer zu versorgen.
Eine sehr interessante und lehrreiche Übung 🚒👨‍🚒

Tobias Maier
Sebastian Huber

Nach der Sommerpause sind wir nun auch schon mit einigen Lehrgängen unterwegs. Alex Veitlmeier nahm an einer Grundausbildung für Motorsägen 🌲🪓teil. Vicky Hastreiter absolvierte das Basismodul der "Modularen Führungsausbildung"🚨☝️. Sie ist damit nach Kathi Stadler und Sylvia Lex schon die dritte Feuerwehrfrau in unserem Bunde, welche diese Grundlagen inne hat und damit Kenntnisse eines Gruppenführers für aufbauende Lehrgänge im Bereich der technischen Einsatzleitung besitzt 👩‍🚒👩‍🚒👩‍🚒 Weiter läuft im Moment einer erster Atemschutzlehrgang, wo ein Kamerad von uns teil nimmt und nächste Woche bilden sich drei Kameraden in der Absturzsicherung fort.

Feuerwehrintern finden nun wieder Übungen auf Gruppenebene statt, was die Einhaltung der Corona-Auflagen erheblich erleichtert ✅ Unsere Gruppenführer planen hierbei die verschiedensten Ausbildungen mit ihren Gruppen im Rahmen eines vorgegebenen Themenpools. Auch verschiedene Fachgruppenübungen sollen heuer noch stattfinden, um die Spezialkenntnisse aufzufrischen. Ebenso die Jugendfeuerwehr übt unter der Federführung von Lisa Prams.

Kreisfeuerwehrverband Traunstein

#Ausbildung
... Mehr lesenWeniger lesen

11.08.20

HLF der Feuerwehr Pietling dient als Vorlage für einen der bekanntesten Modellbauer

Viele kennen die Modellfahrzeuge der Firma Wiking. Seit neuestem kann dort auch ein Modell im Wiking üblichen Maßstab 1:87 erworben werden dessen Vorlage unser HLF20, aufgebaut von der Rosenbauer Group, ist.

Es gibt nur ein paar kleine Unterschiede - so fehlt zum Beispiel der Ortsname und ein Wasserwerfer ist auf dem Dach montiert. Das Design ist aber unverkennbar aus Pietling und damit einzigartig 😉

Wir sind stolz und freuen uns, dass das von uns entworfene und von Rosenbauer umgesetzte Design damit in einem Modellauto verewigt wurde.

www.wiking.de/shop/neu/april/feuerwehr-rosenbauer-at-lf-man-tgm-euro-6.html
... Mehr lesenWeniger lesen

HLF der Feuerwehr Pietling dient als Vorlage für einen der bekanntesten Modellbauer

Viele kennen die Modellfahrzeuge der Firma Wiking. Seit neuestem kann dort auch ein Modell im Wiking üblichen Maßstab 1:87 erworben werden dessen Vorlage unser HLF20, aufgebaut von der Rosenbauer Group, ist. 

Es gibt nur ein paar kleine Unterschiede - so fehlt zum Beispiel der Ortsname und ein Wasserwerfer ist auf dem Dach montiert. Das Design ist aber unverkennbar aus Pietling und damit einzigartig 😉

Wir sind stolz und freuen uns, dass das von uns entworfene und von Rosenbauer umgesetzte Design damit in einem Modellauto verewigt wurde.

https://www.wiking.de/shop/neu/april/feuerwehr-rosenbauer-at-lf-man-tgm-euro-6.htmlImage attachmentImage attachment

06.08.20

Erneuter Hochwassereinsatz für die Feuerwehr Pietling innerhalb eines Monats
Mehr als 30 Stunden waren wir bei einem erneuten Hochwasser innerhalb weniger Wochen in der Gemeinde Fridolfing im Einsatz. Freilich glimpflicher davon gekommen als stark betroffene südlichere Gemeinden in Traunstein und Berchtesgadener Land mussten wir trotzdem mit allem verfügbaren Personal und Gerät auffahren, um der Lage Herr zu werden.
Nachdem es noch stärker als von den Wettermodellen prognostiziert die ganze Nacht von Montag auf Dienstag regnete, spitzte sich die Situation in den frühen Morgenstunden des Dienstags zu. Während die Salzach zwar unaufhörlich, jedoch moderater als beim Hochwasser 2013 stieg, neigte die Götzinger Ache mehr und mehr zum Überlaufen. Zeitgleich kam es zu akuten Überflutungen durch wild abfließendes Oberflächenwasser in verschiedenen Ortsteilen der Gemeinde.
Wie mittlerweile üblich richteten wir umgehend zusammen mit der
Freiwillige Feuerwehr Fridolfing eine gemeinsame Einsatzleitung im Feuerwehrhaus Fridolfing ein. Zusammen mit allen Kommandanten, den Bürgermeistern, Bauhof und einem Team der Technischen Einsatzleitung wurden von dort aus die Einsätze koordiniert und schnelle Entscheidungen getroffen. Allein in der Fahrzeughalle wurden stundenlang mit rund 30 Einsatzkräften Sandsäcke gefüllt und an die Einsatzstellen verteilt. Alle Feuerwehrfahrzeuge bis auf eine Rückhaltung für Notfalleinsätze waren mit sämtlichen Pumpen im Einsatz. Unterstützt wurden wir im Laufe des Tages von einer Löschgruppe der Freiwillige Feuerwehr Kay und Feuerwehr Kirchheim.
Obwohl gegen Mittag die Niederschläge mehr und mehr nachließen, stieg Götzinger Ache weiter an und trat schließlich an einigen Stellen über die Ufer. So musste bis in die frühen Morgenstunden des Mittwochs noch ein Wohnhaus vom überlaufenden Wasser durch massiven Einsatz von großen und kleinen Pumpen beider Feuerwehren und hunderten Sandsäcken geschützt werden, was schlussendlich trotz großem Materialaufwand nur knapp gelang. Hier hat sich erneut eindrucksvoll gezeigt, dass die in der Vergangenheit erfolgten Anschaffungen sinnvoll investiert waren. Am Mittwoch untertags bauten wir alle Einsatzstellen zurück, reinigten die Gerätschaften und machten alles wieder einsatzklar, sodass wir dann gegen Abend den Einsatz beenden konnten.
Ein ganz großes Dankeschön und Lob gilt allen Beteiligten, seien es unsere Feuerwehrleute, private Helfer, Fachstellen, Brotzeitherrichter und Kuchenbäcker, der Feuerwehr Fridolfing für das hervorragende Miteinander, der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit, allen Familien und Partnern unserer Feuerwehrler, die immer wieder aufs neue die Stellung halten und trotzdem noch wo sie können unterstützen, sowie allen nichtgenannten, die auch immer wieder ihren Beitrag leisten. Eine hervorragende Leistung aller – Helfen in Not ist unser Gebot!

#Einsatz

Kreisfeuerwehrverband Traunstein
... Mehr lesenWeniger lesen

Comment on Facebook

Ihr ALLE leistet unglaubliche Arbeit....wenn es Euch nicht gäbe.....nicht vorstellbar!!!!🙏👌

04.08.20

Wir pumpen und pumpen und pumpen... ... Mehr lesenWeniger lesen

Comment on Facebook

Gute Arbeit! 💪🚒

Helden!!! Respekt!!💪👍🏼🚒😊

Ich würd halt den Damm erhöhen

30.06.20

Unwettereinsätze in Pietling – Gemeinsame Einsatzleitung mit der Feuerwehr Fridolfing hat sich bewährt.
Bevor wir über den Einsatz selbst berichten – ein ganz großes DANKE an alle Helferinnen und Helfer. Das gilt sowohl für alle Einsatzkräfte, die in unserem Einsatzgebiet und der gesamten Gemeinde Fridolfing geholfen haben, als auch für die Bürgerinnen und Bürger die uns in der Nacht, wie auch gestern, mit Getränken, Brotzeit, Kaffee und Kuchen versorgt haben! DANKE
Am 28.06.2020, 15 Jahre nachdem Pietling von einem schweren Hagelunwetter heimgesucht wurde, kündigte sich gegen 20 Uhr aus Westen ein schweres Gewitter an. Ab circa 20:30 Uhr brach das Gewitter mit voller Wucht auf die Gemeinde und unser Einsatzgebiet herein. Innerhalb von nur 30-45 min fielen an die 70-90l Regen auf den qm – zu viel für den Boden, zu viel für die Kanalisation. Sehr schnell zeigt sich, dass wir es mit einer Vielzahl an Einsatzstellen zu tun haben würden. Wir versuchten am Anfang noch ein gemeindliches Pumpwerk zu sichern um die Kanalisation weiterhin entlasten zu können – leider gelang uns das nicht. Somit verlagerte sich der Schwerpunkte der Einsätze schnell an die Hanglagen – von dort strömte das Wasser in großen Bächen in die Wohnbaugebiete und auch in einen Industriebetrieb. Keller, Wohnungen, Betriebsräume waren innerhalb von Minuten überflutet.
In der ersten Stunde war es für uns unmöglich einen Überblick über alle Einsatzorte zu bekommen – und auch unsere Kräfte waren begrenzt und wir konnten nicht jedem sofort helfen. Deshalb wurde eine Nachalarmierung von vielen umliegenden Kräften eingeleitet, die uns unterstützen. Gemeinsam mit der Feuerwehr Fridolfing bauten wir im dortigen Gerätehaus eine Gesamteinsatzleitung für das Gemeindegebiet auf. Die Kommandanten der beiden Wehren teilen sich hier die Aufgaben, unabhängig vom Zuständigkeitsbereich auf um den Menschen in der gesamten Gemeine Fridolfing so schnell und effektiv wie möglich zu helfen!
Nach kurzer Zeit zeichnete sich hier dann auch ein Erfolg ab und wir konnten die Einsatzstellen nach und nach abarbeiten. Die Sachschäden waren dennoch massiv.
Auch am darauffolgenden Montag waren wir bis zum Abend im Einsatz um noch letzte Einsatzstellen abzuarbeiten und alle Gerätschaften wieder zu reinigen. Leider wurde bei diesen Arbeiten dann auch eine Feuerwehrmann verletzt.
Allen Betroffenen dieses Unwetters wünschen wir für die nächsten Wochen viel Kraft und Geduld um die Schäden wieder zu beheben!

Freiwillige Feuerwehr Fridolfing
Fridolfing im Rupertiwinkel
... Mehr lesenWeniger lesen

Comment on Facebook

Wahnsinn😩die armen Leute, die es so schlimm getroffen hat.... Das tut mir so leid 😪 gleichzeitig bin ich von Herzen froh, dass mein Sohn mit der ganzen Familie einigermaßen verschont geblieben ist... Danke🙏❤️

..a herzliches Dankeschön an olle ...nur gemeinsam und mitanand schaff ma sowas ...ihr seits SUPER👍

Danke für euren großartigen Einsatz! 👍

24.06.20

Zu Einsatz #15 wurden wir heute Nachmittag zu einem Brandmeldealarm in einem örtlichen Industriebetrieb gerufen. Wir gingen zur näheren Erkundung mit schwerem Atemschutz und Gasmessgeräten vor, ebenso wurde ein Löschangriff vorbereitet. Es wurde festgestellt, dass es zu einer Säuredampfentwicklung gekommen war. Nachdem das Gebäude entlüftet wurde und wir weitere Gasmessungen durchgeführt hatten konnten wir wieder von der Einsatzstelle abrücken 🚒

#Einsatz
... Mehr lesenWeniger lesen

22.06.20

Heute Montagvormittag wurden wir um dreiviertel 11 zusammen mit der Freiwillige Feuerwehr Fridolfing mit Alarmstichwort B 3 - Brand landwirtschaftliches Fahrzeug nach Nilling alarmiert. Die starke Rauchentwicklung ließ bereits auf Anfahrt zum Gerätehaus und Richtung Einsatzstelle Schlimmes befürchten.
Während wir mit dem HLF 20 unterstützt durch das TLF 4000 einen Löschangriff unter schwerem Atemschutz vorbereiteten wurde die Rauchentwicklung wie im Pressebericht geschrieben glücklicherweise schwächer und wir konnten nach einer kurzen Nachschau und Aufräumen der Gerätschaften wieder einrücken.

#Einsatz
... Mehr lesenWeniger lesen

Heute Montagvormittag wurden wir um dreiviertel 11 zusammen mit der Freiwillige Feuerwehr Fridolfing mit Alarmstichwort B 3 - Brand landwirtschaftliches Fahrzeug nach Nilling alarmiert. Die starke Rauchentwicklung ließ bereits auf Anfahrt zum Gerätehaus und Richtung Einsatzstelle Schlimmes befürchten.
Während wir mit dem HLF 20 unterstützt durch das TLF 4000 einen Löschangriff unter schwerem Atemschutz vorbereiteten wurde die Rauchentwicklung wie im Pressebericht geschrieben glücklicherweise schwächer und wir konnten nach einer kurzen Nachschau und Aufräumen der Gerätschaften wieder einrücken.

#EinsatzImage attachmentImage attachment
Mehr