Projekt Beschreibung

Einsatz

Zur Einsatzliste
Wetter & Service
Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

01.03.20

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen wurden wir am gestrigen Samstagnachmittag zusammen mit der Freiwillige Feuerwehr Fridolfing auf die B20 Höhe Nilling gerufen.
Schwerpunkt des Einsatzes waren die Sicherung des verunfallten Fahrzeuges, sowie die anschließende Rettung der Beifahrerin mittels hydraulischem Rettungsgerät. Weiter musste eine umfangreiche Verkehrsumleitung bedingt durch den starken Urlaubsverkehr aufgebaut werden.
Die Rettung der verunfallten Person gestaltete sich als kompliziert. Bedingt durch die schiefe Lage des PKWs musste zuerst die Lage stabilisiert werden. Dazu wurden mehrere Abstützsysteme, sowie die Seilwinde des neuen Versorgungs-LKWs der Feuerwehr Fridolfing eingesetzt. Neben der Schaffung eines Erstzugangs durch Entfernen der rechten hinteren Tür wurden verschiedene Rettungsmethoden in Erwägung gezogen, z.B. Rettung durch Entfernung der Rücksitzbank über den Kofferraum oder Rettung durch partielle Dachentfernung. Letztendlich wurde letztere Methode erfolgreich durchgeführt und die Person mittels Spineboards achsengerecht gerettet. Wertvolle Unterstützung leisteten wieder einmal die Feuerwehrsanitäter - zB als Erstversorger des Fahrers oder sog. Innerer Retter.
Herausfordernd war auch die Tatsache, dass es sich bei dem PKW um Baujahr 2019 mit stabiler Fahrgastzelle und ein Hybridfahrzeug mit zusätzlichem elektrischen Antriebsstrang handelte. Auch wurde der erste Notruf über das seit Baujahr 2018 verpflichtende automatischen Notrufsystem eCall ausgelöst.
Eine weitere mögliche Rettungsmethode, das Wegziehen des PKWs mittels Seilwinde und anschließendes Arbeiten auf „vier Rädern“ wurde nach Einsatzende bei der Bergung des PKWs versucht, stellte sich jedoch aufgrund des in den Gewächsen verkeilten PKWs als nicht durchführbar heraus.

#Einsatz

Kreisfeuerwehrverband Traunstein
Freiwillige Feuerwehr Fridolfing
TRT Bad Oeynhausen
... Mehr lesenWeniger lesen

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen wurden wir am gestrigen Samstagnachmittag zusammen mit der Freiwillige Feuerwehr Fridolfing auf die B20 Höhe Nilling gerufen.
Schwerpunkt des Einsatzes waren die Sicherung des verunfallten Fahrzeuges, sowie die anschließende Rettung der Beifahrerin mittels hydraulischem Rettungsgerät. Weiter musste eine umfangreiche Verkehrsumleitung bedingt durch den starken Urlaubsverkehr aufgebaut werden.
Die Rettung der verunfallten Person gestaltete sich als kompliziert. Bedingt durch die schiefe Lage des PKWs musste zuerst die Lage stabilisiert werden. Dazu wurden mehrere Abstützsysteme, sowie die Seilwinde des neuen Versorgungs-LKWs der Feuerwehr Fridolfing eingesetzt. Neben der Schaffung eines Erstzugangs durch Entfernen der rechten hinteren Tür wurden verschiedene Rettungsmethoden in Erwägung gezogen, z.B. Rettung durch Entfernung der Rücksitzbank über den Kofferraum oder Rettung durch partielle Dachentfernung. Letztendlich wurde letztere Methode erfolgreich durchgeführt und die Person mittels Spineboards achsengerecht gerettet. Wertvolle Unterstützung leisteten wieder einmal die Feuerwehrsanitäter - zB als Erstversorger des Fahrers oder sog. Innerer Retter.
Herausfordernd war auch die Tatsache, dass es sich bei dem PKW um Baujahr 2019 mit stabiler Fahrgastzelle und ein Hybridfahrzeug mit zusätzlichem elektrischen Antriebsstrang handelte. Auch wurde der erste Notruf über das seit Baujahr 2018 verpflichtende automatischen Notrufsystem eCall ausgelöst.
Eine weitere mögliche Rettungsmethode, das Wegziehen des PKWs mittels Seilwinde und anschließendes Arbeiten auf „vier Rädern“ wurde nach Einsatzende bei der Bergung des PKWs versucht, stellte sich jedoch aufgrund des in den Gewächsen verkeilten PKWs als nicht durchführbar heraus.

#Einsatz

Kreisfeuerwehrverband Traunstein
Freiwillige Feuerwehr Fridolfing
TRT Bad OeynhausenImage attachmentImage attachment
Mehr