Loading...
Geschichte2019-04-18T21:50:33+00:00

Project Description

Geschichte

Feuerlöschrequisitenhaus an der Hauptstraße

Im Jahr 1853 wurde an der Hauptstraße ein Feuerlöschrequisitenhaus errichtet. Es diente als Unterstellplatz für die Feuerspritzen. Vor einigen Jahren wurde das „alte Feuerwehrhaus“ in ein ansehnliches Buswartehäuschen umgebaut.

1973: Feuerwehrhaus an der Kirchenstraße

Nachdem die Gemeinde Pietling Anfang der Siebziger Jahre in die Gemeinde Fridolfing eingemeindet wurde, legte man im Vertrag fest, dass die Pietlinger Feuerwehr fortbesteht und ein neues Feuerwehrgerätehaus errichtet wird. Das 1970 erworbene, erste Feuerwehrauto, musste nämlich aus Platzgründen bereits privat untergestellt werden. 1973 war es dann soweit – das neue Feuerwehrhaus an der Kirchenstraße konnte fertig gestellt werden.

1990: Anbau von Räumen und eines zweiten Stellplatzes

Nachdem 1987 das Löschgruppenfahrzeug LF 8 mit viel neuer Ausrüstung beschafft wurde stiegen die Anforderungen auch am Feuerwehrhaus (Atemschutzpflege, Werkstatt etc.), sodass sich der Fridolfinger Gemeinderat Anfang der neunziger Jahre für einen Anbau entschied. So konnte nun auch der Tragkraftspritzenanhänger untergestellt werden. Auch ein kleines Lager und ein zweites WC waren vorhanden.

1990: Anbau von Räumen und eines zweiten Stellplatzes

Mit den Jahren jedoch wurde auch in diesem Gebäude der Feuerwehralltag immer schwieriger zu bestreiten. Für die mehr Aktiven fehlte Platz für Schutzkleidung, Ausbildungs- und Kameradschaftsräume. Die Gerätewarte konnten ihre gestiegenen Prüf- und Wartungsaufgaben kaum mehr durchführen, da Platz und Gerätschaften fehlten. Die Unterbringung der beiden Feuerwehrfahrzeuge konnte nur noch unter Missachtung von verschiedenen Unfallverhütungsvorschriften geschehen. Diese und weitere Gründe führten zu einem Neu- bzw. Anbau des Feuerwehrhauses, welcher 2012 fertig gestellt wurde.