Welcome to WordPress. This is your first post. Edit or delete it, then start writing!

 

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

09.12.19

Auch wir in Pietling trauern um den verstorbenen Kameraden der Berufsfeuerwehr Augsburg. Und wie an allen Feuerwachen in Bayern, brennt auch bei uns heute Nacht ein Kerzal für ihn. Einer für alle, alle für einen! Möge er Ruhen in Frieden! ... Mehr lesenWeniger lesen

Auch wir in Pietling trauern um den verstorbenen Kameraden der Berufsfeuerwehr Augsburg. Und wie an allen Feuerwachen in Bayern, brennt auch bei uns heute Nacht ein Kerzal für ihn. Einer für alle, alle für einen! Möge er Ruhen in Frieden!

29.11.19

Auch wir mussten uns schon damit auseinander setzen! Dass wir bei Einsätzen auf der Bundesstraße angemotzt werden ist fast schon Alltag. Aber auch über die Füße fahren oder knapp überfahren zu werden, bis hin zu Verkehrskegel oder Warndreiecken, die mutwillig beschädigt wurden - haben wir alles schon erleben müssen - deshalb gilt #KeineGewaltgegenEinsatzkräfteWir alle geben jeden Tag unser Bestes, um gemeinsam für Eure Sicherheit zu sorgen. Viele einschneidende Erlebnisse und Einsätze sind für uns nicht leicht, denn auch wir sind ganz normale Menschen - Mütter, Väter, Geschwister, Kinder, Freunde, Partner.

Mit unserer hervorragenden Teamleistung sind wir in der Lage, auch schwierige Situationen zu meistern und immer für Euch da zu sein, wenn ihr unsere Hilfe benötigt. Das setzt einen respektvollen und fairen Umgang miteinander voraus.

Gewalt gegen Einsatzkräfte werden wir nicht tolerieren. Wer eine(n) von uns angreift, greift uns alle an.

Beim Aktionsbündnis „Lass Retten“ sowie der Kampagne des Bundesinnenministeriums des Inneren, für Bau und Heimat „Polizei und Rettungskräfte für ein sicheres Deutschland“ gibt es weitere Zahlen und Fakten zu diesem Thema:
www.lassretten.de
sicherheit.bund.de/

#KeineGewaltgegenEinsatzkräfte #KeineGewaltgegenRetter #WirfürEuch
... Mehr lesenWeniger lesen

Auch wir mussten uns schon damit auseinander setzen! Dass wir bei Einsätzen auf der Bundesstraße angemotzt werden ist fast schon Alltag. Aber auch über die Füße fahren oder knapp überfahren zu werden, bis hin zu Verkehrskegel oder Warndreiecken, die mutwillig beschädigt wurden - haben wir alles schon erleben müssen - deshalb gilt #KeineGewaltgegenEinsatzkräfte

06.11.19

Besichtigung der Werkfeuerwehr Infraserv Gendorf

Wie traditionell bei uns üblich unternahmen wir in der Monatsübung im November eine Exkursion zu einer "Feuerwehrtechnischen Einrichtung". Heuer gings für die rund 50 Feuerwehrler nach Burgkirchen ins Werk Gendorf zur dortigen Werkfeuerwehr. Hier erwarteten uns in drei Gruppen eine interessante Führung durch die vor einigen Jahren neu errichtete Feuerwache.
Die WF Infraserv Gendorf ist für uns nicht nur zur Besichtigung interessant, sondern für die Herausforderungen in unserem Einsatzgebiet eine wichtige "Spezialkraft", die im Ernstfall mit Know-How und Gerät unterstützt.
Im Anschluss wurde noch, wie es bei dieser Übung Brauch ist, eingekehrt im Klostergasthof Raitenhaslach und der interessante und lehrreiche Abend gemütlich ausklingen lassen.

Kreisfeuerwehrverband Traunstein

#Ausbildung
... Mehr lesenWeniger lesen

Besichtigung der Werkfeuerwehr Infraserv Gendorf Wie traditionell bei uns üblich unternahmen wir in der Monatsübung im November eine Exkursion zu einer Feuerwehrtechnischen Einrichtung. Heuer gings für die rund 50 Feuerwehrler nach Burgkirchen ins Werk Gendorf zur dortigen Werkfeuerwehr. Hier erwarteten uns in drei Gruppen eine interessante Führung durch die vor einigen Jahren neu errichtete Feuerwache. Die WF Infraserv Gendorf ist für uns nicht nur zur Besichtigung interessant, sondern für die Herausforderungen in unserem Einsatzgebiet eine wichtige Spezialkraft, die im Ernstfall mit Know-How und Gerät unterstützt. Im Anschluss wurde noch, wie es bei dieser Übung Brauch ist, eingekehrt im Klostergasthof Raitenhaslach und der interessante und lehrreiche Abend gemütlich ausklingen lassen. Kreisfeuerwehrverband Traunstein #Ausbildung

04.11.19

Vereinsausflug in die Steiermark

Mitte Oktober waren wir in der Steiermark unterwegs. Die Vereinsführung hatte für alle aktiven und deren Partner einen 2-Tagesausflug organisiert! Los ging es am Samstag früh mit einem Bus von Marx Reisen in den Süden von Österreich, ins Schilcherland. Bekannt ist das Schilcherland nicht nur für seinen Wein, sondern auch für das dort hergestellte steirische Kürbiskernöl. So machten wir uns zuerst auf den Weg zur Kernölverkostung - recht unterhaltsam wurde uns hier die Herstellung vom Kürbis bis zum fertigen Öl erklärt.

Nach dem Mittagessen ging es dann mit dem Bulldog oder wie der Steirer sagt, Traktor, durch die Wunderschöne Landschaft des Schilcherlandes! Nach einer kurzen Rast im Hotel ging es dann auch zur nächsten „Bekanntheit“ der Region - in der Buschenschank Machater konnten wir bei einer tollen Brotzeit den Schilcher Wein probieren und den Abend ausklingen lassen. Ein Teil der Ausflügler machte sich anschließend noch auf den Weg in ein nahegelegenes Tanzlokal - ein spaßiger Abschluss des Tages 😉
Am nächsten Morgen ging es dann auf direktem Weg zurück nach Pietling - ein rundum gelungener Ausflug ging zu Ende!
... Mehr lesenWeniger lesen

01.11.19

Leistungsprüfung THL

Heuer schon zum vierten Mal legte eine Gruppe der Feuerwehr Pietling eine Leistungsprüfung ab 🚒💪🏼
Eine gemischte Truppe aus verschiedenen jüngeren und älteren Aktivengruppen bereitete sich in mehreren Übungen auf die Leistungsprüfung „Die Gruppe im Technischen Hilfeleistungseinsatz“ vor. Unter den Augen der Schiedsrichter der Kreisbrandinspektion, Kreisbrandinspektor Günter Wambach, Max Bogner und Herbert Brudl, sowie der anwesenden Kommandanten führten die Feuerwehrler schließlich ihr gelerntes vor und zeigten bis auf einen kleinen Flüchtigkeitsfehler eine fehlerfreie Leistung.
Neben Gerätekunde und Fragebögen musste innerhalb von vier Minuten ein vollständiger Aufbau für eine Personenrettung aus einem PKW demonstriert werden – bestehend aus Verkehrsabsicherung, Erste Hilfe, Brandschutz, Geräteablage und Vornahme von Spreizer und Schere.
Bei der anschließenden Verleihung der Uniform-Abzeichen hob 1.Kommandant Hans Schild die Wichtigkeit und Praxisnähe der Leistungsprüfungen hervor und freute sich über die Teilnahme von allen Altersgruppen an dieser Prüfung. Kreisbrandinspektor Günter Wambach lobte die vielen Anmeldungen zur Leistungsprüfung und wünschte allen Anwesenden eine gesunde Heimkehr von allen, möglichst glimpflichen, Einsätzen.

Kreisfeuerwehrverband Traunstein

#Ausbildung
... Mehr lesenWeniger lesen

Comment on Facebook

De Pietlinger homs oafach drauf... merci eich...Respekt.. dene a, de bei eich mit dabei han..was ihr leistet, is unbezahlbar...danke...👍🏼🚒🚒

Mehr