Welcome to WordPress. This is your first post. Edit or delete it, then start writing!

 

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
19.07.21

Hochwasserlage

Im Gegensatz zu anderen Bereichen sind wir dieses Mal glimpflich in Sachen Hochwasser davongekommen. Eine potentiell sehr gefährliche Stark-/Dauerregenlage suchte an diesem Wochenende die Region heim und verursachte leider wie bekannt mancherorts große Schäden.
Wir wurden noch am Freitag über die drohende Lage vorinformiert und trafen uns mit den Kräften der Feuerwehr-Führungsstelle Salzach, die im Feuerwehrhaus Fridolfing gemeinsam von Fridolfinger und Pietlinger Feuerwehrlern in Zusammenarbeit mit der Kreisbrandinspektion betrieben wird, zu einer Einsatzvorbereitung.
Als ab Samstagmittag bei uns zeitweise noch schwül die Sonne schien, konnte man kaum glauben, dass sich im Nordstau der Alpen nicht viele km südlicher bereits starke Niederschläge breit machten und im Laufe der nächsten Stunden mancherorts zu einer katastrophalen Hochwasserlage führten.
Da im Einzugsbereich der Götzinger Ache (Waging und Umgebung) kaum Niederschläge fielen, bestand hier keine Gefahr. Die Salzach hingegen stieg anfangs rasch an und erreichte ihren Scheitel mit rund 6,8 m (knapp unter Meldestufe 2) am gestrigen Sonntagvormittag.
Aufgrund der Meldestufe führten wir gemäß Einsatzplan regelmäßige Kontrollfahrten durch. Während der ersten Fahrt wurde unsere Führungsstelle durch die Feuerwehr-Einsatzleitung im Landkreis alarmiert. Diese besetzten wir rund 10 Stunden lang mit Personal beider Feuerwehren. Vor allem den Bereich Tittmoning entlang der Salzach mit seinen kleinen Zuflüssen unterstützten wir in der Koordination von Kräften und bei der Lageführung.
Die Salzach im Bereich Tittmoning ging erst gegen Abend zurück und nachdem die Niederschläge im Bereich nachgelassen hatten, sowie keine weitere Gefahr bestand, konnten wir den Einsatz beenden.

Freiwillige Feuerwehr Fridolfing
... Mehr lesenWeniger lesen

29.06.21

ACHTUNG - Mögliche schwere Unwetterlage heute Abend! - darf gerne geteilt werden!

Leider müssen wir heute ausnahmsweise auch hier für alle eine kleine Vorwarnung rausgeben. Aktuell hat sich in Baden-Württemberg eine Gewitterlinie gebildet die nun nach Osten zieht. Sie wird zwischen 18-20 Uhr unsere Region erreichen. Die Wettermodelle zeigen dabei zum Teil schwere Sturmböen oder sogar Orkanböen an.

Außerdem wird das alles natürlich von Hagel und starkem Regen begleitet.

Das alles kann passieren - muss aber nicht. Dennoch deutet aktuell vieles darauf hin, dass heute Abend, pünktlich zum Deutschland Spiel, schwere Unwetter über uns hinweg ziehen!

Bitte seid achtsam und darauf vorbereitet. Sollte es uns nicht treffen, können wir uns freuen, ansonsten sind auch wir vorbereitet.

Bildquelle: www.kachelmannwetter.de
Sehr hohe Wahrscheinlichkeit nach diesem Modell für orkanartige Böen oder Orkanböen. Auch andere Modelle zeigen Böen in dieser Stärke!
... Mehr lesenWeniger lesen

ACHTUNG - Mögliche schwere Unwetterlage heute Abend! - darf gerne geteilt werden!

Leider müssen wir heute ausnahmsweise auch hier für alle eine kleine Vorwarnung rausgeben. Aktuell hat sich in Baden-Württemberg eine Gewitterlinie gebildet die nun nach Osten zieht. Sie wird zwischen 18-20 Uhr unsere Region erreichen. Die Wettermodelle zeigen dabei zum Teil schwere Sturmböen oder sogar Orkanböen an.

Außerdem wird das alles natürlich von Hagel und starkem Regen begleitet. 

Das alles kann passieren - muss aber nicht. Dennoch deutet aktuell vieles darauf hin, dass heute Abend, pünktlich zum Deutschland Spiel, schwere Unwetter über uns hinweg ziehen!

Bitte seid achtsam und darauf vorbereitet. Sollte es uns nicht treffen, können wir uns freuen, ansonsten sind auch wir vorbereitet.

Bildquelle: www.kachelmannwetter.de
Sehr hohe Wahrscheinlichkeit nach diesem Modell für orkanartige Böen oder Orkanböen. Auch andere Modelle zeigen Böen in dieser Stärke!
06.06.21

Mehrere Unwettereinsätze in Pietling nach Starkregen 🚒

Mit wenigen Blitzen und kaum Wind, dafür mit viel Regen, der stundenlang mit wechselnder Intensität andauerte, suchte die Gemeinde Fridolfing gestern Samstagabend ein Unwetter heim.
Wir waren mit allen Fahrzeugen und rund 30 Einsatzkräften an mehreren Stellen im Einsatzgebiet im Einsatz – genauso wie die Freiwillige Feuerwehr Fridolfing in ihrem Bereich. Insgesamt waren acht Einsätze abzuarbeiten.
In Kaltenbrunn drang Wasser in einen Industriebetrieb ein, weil der dortige Wassergraben die große Menge an Wasser nicht mehr ableiten konnte. Hier sicherten wir das Gelände mit Sandsäcken und befreiten einen Keller vom Wasser. Eine weitere Pumpe war zur Sicherung einer Abwasser-Pumpstation im Einsatz. Im Pietlinger Dorfgebiet unterstützten wir beim Auspumpen und Sichern von überfluteten Grundstücken. Während der gesamten Einsatzdauer blieb ein Teil der Mannschaft am Gerätehaus auf Bereitschaft und unterstützte durch verschiedene Versorgungsfahrten.

Obwohl es sich um kein starkes Gewitter handelte, summierten sich die Regenmengen auf 60 bis punktuelle Spitze im Gemeindegebiet von über 100 l/qm. Alles in allem sind wir dieses Mal glimpflicher als bei den Starkregen-Ereignissen im vergangenen Jahr davongekommen. Erneut hat sich allerdings gezeigt, wie wichtig die vergangenen und gegenwärtigen Investitionen in Unwetter-Ausrüstung, gepaart mit vielen ehrenamtlichen Einsatzkräften und intensiver Ausbildung, sind 👍🏼
... Mehr lesenWeniger lesen

Comment on Facebook

👍👍

Gute Arbeit! 💪💪🚒

30.05.21

Sieger beim Fridolfinger Fotowettbewerb 📸👍🏼

Gleich zwei Pietlinger Feuerwehrler haben es beim heurigen Fridolfinger Fotowettbewerb mit dem Motto „Fridolfinger Besonderheiten“ aufs Stockerl geschafft.

Platz 1 gewann Robert Maier mit dem Titel „Vereine und Kameradschaft“.
Auf dem Foto sind unsere Fahrzeuge beim Hochwassereinsatz zu sehen. Wir erinnern uns noch genau an das vergangene Jahr – nach dem verheerenden Unwetter-Starkregen Ende Juni, suchte wenige Wochen später intensiver Dauerregen die Gemeinde und Region heim und wir mussten, ebenso wie die Freiwillige Feuerwehr Fridolfing und andere Feuerwehren zahlreiche Einsätze abarbeiten.

Auch der fotografierte Einsatz hat gezeigt: Nur durch Zusammenhalt und Kameradschaft sind solche Situationen, wo Hab und Gut teilwiese Spitz auf Knopf stehen, zu bewältigen.
Auch wenn es die Corona-Pandemie nach wie vor schwierig macht - diese Kameradschaft ist das Fundament unserer Schlagkraft und darauf sind wir besonders stolz 💪🏼

Den dritten Platz mit einem sehr gelungenen Foto in unserem Einsatzgebiet machte unser 1.Kommandant Hans Schild mit dem Titel „Landwirtschaft und Industrie“.
Auch in feuerwehrtechnischer Hinsicht trifft das den Nagel auf den Kopf – unsere Herausforderung als „Dorffeuerwehr“ hat viele Facetten und Dimensionen – von kleinen und größeren landwirtschaftlichen Anwesen über Gewerbebetriebe bis hin zum großen Industriebetrieb.

Herzlichen Glückwunsch Robert Maier und Hans Schild 😊🤝🏼
... Mehr lesenWeniger lesen

Sieger beim Fridolfinger Fotowettbewerb 📸👍🏼

Gleich zwei Pietlinger Feuerwehrler haben es beim heurigen Fridolfinger Fotowettbewerb mit dem Motto „Fridolfinger Besonderheiten“ aufs Stockerl geschafft.

Platz 1 gewann Robert Maier mit dem Titel „Vereine und Kameradschaft“. 
Auf dem Foto sind unsere Fahrzeuge beim Hochwassereinsatz zu sehen. Wir erinnern uns noch genau an das vergangene Jahr – nach dem verheerenden Unwetter-Starkregen Ende Juni, suchte wenige Wochen später intensiver Dauerregen die Gemeinde und Region heim und wir mussten, ebenso wie die Freiwillige Feuerwehr Fridolfing und andere Feuerwehren zahlreiche Einsätze abarbeiten. 

Auch der fotografierte Einsatz hat gezeigt: Nur durch Zusammenhalt und Kameradschaft sind solche Situationen, wo Hab und Gut teilwiese Spitz auf Knopf stehen, zu bewältigen.
Auch wenn es die Corona-Pandemie nach wie vor schwierig macht - diese Kameradschaft ist das Fundament unserer Schlagkraft und darauf sind wir besonders stolz 💪🏼

Den dritten Platz mit einem sehr gelungenen Foto in unserem Einsatzgebiet machte unser 1.Kommandant Hans Schild mit dem Titel „Landwirtschaft und Industrie“.
Auch in feuerwehrtechnischer Hinsicht trifft das den Nagel auf den Kopf – unsere Herausforderung als „Dorffeuerwehr“ hat viele Facetten und Dimensionen – von kleinen und größeren landwirtschaftlichen Anwesen über Gewerbebetriebe bis hin zum großen Industriebetrieb. 

Herzlichen Glückwunsch Robert Maier und Hans Schild 😊🤝🏼Image attachmentImage attachment
28.04.21

Drei Kameradinnen und Kameraden unserer „6er Gruppe“ nahmen am THL-Lehrgang im Bereich Land 3 teil. Das Besondere an diesem Lehrgang ist, dass jeder Tag bei einer anderen Feuerwehr stattfindet und die Teilnehmer vielfältige Ausbildungsthemen und Herangehensweisen zu Gesicht bekommen. Den Abschluss bildete eine schriftliche und praktische Abschlussprüfung, zum einen in Form eines Fragebogens, wo einer unserer Kameraden einen zweiten Platz belegte und zum anderen in Form zweier Einsatzübungen, die wir heuer vorbereitet und ausgerichtet haben. Abgearbeitet wurden sie mit unserem HLF 20.
Der ganze Lehrgang wurde streng nach einem genehmigten Hygienekonzept durchgeführt. Herzlichen Dank an dieser Stelle an unsere Helfer für das Vorbereiten der Übungen und an unsere Teilnehmer für die investierte Freizeit im Sinne der Feuerwehr 👍🚒

Freiwillige Feuerwehr Fridolfing
... Mehr lesenWeniger lesen

Comment on Facebook

Es sads super!!! Daaaanke!!! 👍🏼👍🏼😷😷🚒🚒🚒

19.04.21

Immer mehr #lardisiert und #digiatlisert ist unser Mehrzweckfahrzeug – so zu sehen bei einem Brandmeldealarm am vergangenen Wochenende in einem größeren Industriebetrieb.
Neben der einfachen Funkbedienung mittels Touch, Fußtaster und Headset können wir über die EDV sofort alle notwendigen Objektinformationen anzeigen lassen. Ein LTE-Internetrouter sorgt für unterbrechungsfreies und schnelles Internet vom Feuerwehrhaus während der gesamten Anfahrt bis hin zur Einsatzstelle. Mittels Tablets und der Smartryx-App von #Schraner können die Einheitsführer bereits auf der Anfahrt genauere Information zur ausgelösten Brandmeldeanlage aufrufen und sich so mit zeitlichem Vorsprung ein erstes Lagebild verschaffen.
Übrigens gehts, wie auf dem Foto zu sehen, nach wie vor nicht ganz ohne Stift und Papier, was wir nicht zuletzt als Rückfallebene auch nicht verlernen wollen 😉

#lardis #feuerwehr
... Mehr lesenWeniger lesen

Immer mehr #lardisiert und #digiatlisert ist unser Mehrzweckfahrzeug – so zu sehen bei einem Brandmeldealarm am vergangenen Wochenende in einem größeren Industriebetrieb.
Neben der einfachen Funkbedienung mittels Touch, Fußtaster und Headset können wir über die EDV sofort alle notwendigen Objektinformationen anzeigen lassen. Ein LTE-Internetrouter sorgt für unterbrechungsfreies und schnelles Internet vom Feuerwehrhaus während der gesamten Anfahrt bis hin zur Einsatzstelle. Mittels Tablets und der Smartryx-App von #Schraner können die Einheitsführer bereits auf der Anfahrt genauere Information zur ausgelösten Brandmeldeanlage aufrufen und sich so mit zeitlichem Vorsprung ein erstes Lagebild verschaffen.
Übrigens gehts, wie auf dem Foto zu sehen, nach wie vor nicht ganz ohne Stift und Papier, was wir nicht zuletzt als Rückfallebene auch nicht verlernen wollen 😉

#lardis #feuerwehr
20.03.21

Prüfung bestanden – Grundausbildung geschafft - „A subba Truppe“ 💪🏼🚒
Unsere Jugendgruppe und Quereinsteigerin Jessy haben unter Federführung von Jugendwart Marco Zebhauser erfolgreich das MTA-Basismodul absolviert.
Trotz erschwerter Corona-Bedingungen konnten sich unsere Jugendlichen unter Einhaltung des Hygienekonzeptes an über zehn Abenden auf die Prüfung vorbereiten.
Der Lehrgang selbst fand im Feuerwehrhaus Fridolfing statt. Unsere Kameraden der Feuerwehr Fridolfing nahmen ebenfalls mit einer starken Gruppe am Lehrgang teil und so konnten wir zusammen fast einen eigenen Lehrgang besetzen. Bemerkenswert war auch, dass an keinem Lehrgangsabend ein Teilnehmer gefehlt hatte – hinzu kamen noch mehrere Vorbereitungstermine am Pietlinger Feuerwehrhaus.
Auf das Prüfungsergebnis können alle stolz sein – alle haben mit hervorragendem Ergebnis bestanden, ebenso „stellten“ wir den 2. und 3.Platz bei der theoretischen Prüfung.
Ein Dank gilt hier den Jugendwarten Marco und Lisa mit ihrem Ausbilderteam und allen, welche in der Vorbereitung und bei der Prüfung unterstützt haben.

Bereits seit Anfang letzten Jahres wollen wir eine neue Jugendgruppe gründen und stehen in den Startlöchern, sobald es die Corona-Situation zulässt. Wir freuen uns 🚒👍🏼

Freiwillige Feuerwehr Fridolfing
... Mehr lesenWeniger lesen

Comment on Facebook

Sauba!!! Respekt!!!👍🏼👍🏼

Ein herzliches Dankeschön an die Ausbilder 👍🤗

Mehr